Gottesdienst in den Südgemeinden

Mit unseren Gottesdiensten sind wir miteinander unterwegs, um Altes wieder aufleben

zu lassen und Neues in Angriff zu nehmen. Ich freue mich, dass wir gerade entdecken können, welche vielfältigen Formen es gibt, um Gottesdienst – trotz allen Einschränkungen – miteinander zu feiern.

Die notwendigen Vorbereitungen und Proben und die gemeinsame Gestaltung haben gezeigt, dass schon im Vorfeld und im Blick auf den jeweiligen Gottesdienst eine Gemeinschaft entsteht. Das wirkt bis in den Gottesdienst hinein und trägt Früchte. Ich lade Sie daher auch weiterhin ein, auf die eine oder andere Weise an der Gestaltung der verschiedenen Gottesdienste mitzuwirken.

Das ist kein Notbehelf, sondern eine Entdeckung der Begabungen, die in unseren Gemeinden lebendig sind. Das kann und soll auch in den sich zunehmend wieder normalisierenden Zeiten so bleiben. Sobald die Umstände es zulassen, werden wir vor Ort einen Kurs anbieten, der Sie dazu befähigen und ermutigen soll, selbst die Leitung einer Wort-Gottes- Feier zu übernehmen.

Die Kontakte mit einer Referentin aus Rottenburg sind bereits geknüpft, Vorgespräche wurden bereits geführt und ein Termin im September bereits anberaumt.

Pfarrer Steffen Vogt