Gruppen und Gruppierungen

Unsere Gruppen und Gruppierungen bzw. die verschiedenen Angebote, sich zu treffen oder etwas gemeinsam zu unternehmen, finden Sie hier in alphabetischer Reihenfolge, quer durch die Gemeinden.


Der Abendgesprächskreis ist eine sehr kleine Gruppierung in der St. Antoniusgemeinde. Unser Anliegen ist es, miteinander ins Gespräch zu kommen, ohne in Diskussionen zu verfallen. Es geht uns ums gute Zuhören, wenn von Dingen, Ereignissen, Bedürfnissen, Erfahrungen im eigenen Leben erzählt wird. Dies aussprechen zu können, ohne dass von anderen Teilnehmern Ratschläge erteilt oder Beurteilungen erfolgen, ist ein Grundsatz. Wir üben uns im achtsamen, wertschätzenden Umgang, im Stehen-lassen-können von etwas Ausgesprochenem, wobei ein anderer Teilnehmer sagen kann, was das Mitgeteilte bei ihm auslöst. So versuchen wir, bei uns selbst zu bleiben, was manchmal ein dichtes Beieinander-Sein auslöst, was wir als sehr wertvoll empfinden.

  • Wir treffen uns in zweimonatigem Abstand jeweils dienstags 19:30 Uhr im Gemeinderaun St. Antonius
  • Kontakt: Frau Bodamer über das Pfarrbüro St. Antonius, Tel: 0711 - 687 34 47    

Seit 1990 trifft sich ein engagierter Frauenkreis (ca 50-65 Jahre alt) einmal monatlich in vertrauensvoller Atmosphäre. Jede Teilnehmerin bringt sich mit eigenen Ideen und Wünschen ein, die ihr am Herzen liegen.
Auf der Gesprächsliste stehen Themen wie: Auseinandersetzung mit der eigenen Biografie, Wechseljahre, Älter werden, Weltreligionen im Vergleich, weibliche Spiritualität, mythologische Frauengestalten, Frauenfreundschaften, Schwesternstreit, Literaturempfehlungen ...
Neben dem Gedankenaustausch, der oftmals durch kurze, freiwillige Impulsreferate inspiriert wird, sind uns auch gesellige Aspekte wichtig, wie z.B. Feste feiern, Kinobesuche, Ausflüge etc.

  • Kontakt: Marianne Ottenhaus über das Pfarrbüro St. Antonius, Tel: 0711 - 687 34 47

Die vornehmliche Aufgabe unseres Chores ist die musikalische Gestaltung mehrerer Gottesdienste während des Kirchenjahres.
Höhepunkte bilden dabei die lateinischen Messevertonungen von Haydn, Mozart, Schubert und anderen Komponisten für Soli, Chor und Orchester am Ostersonntag und am 1. Weihnachtsfeiertag.
Einmal im Jahr findet in den Monaten November oder Dezember in Kooperation mit dem Chor des Schickhardt-Gymnasiums Stuttgart ein Konzert mit der Aufführung größerer kirchenmusikalischer Werke statt.
Interessierte Personen sind herzlich zur Mitwirkung in unserem Chor eingeladen. Auch Sängerinnen und Sänger, die nur bei Projekten mitwirken wollen, z. B. beim Kirchenkonzert, an Ostern oder an Weihnachten, sind willkommen! Hierfür stehen auch immer Übungs-CDs mit der Aufnahme der einzelnen Stimmen Sopran/Alt/Tenor/Bass zur Verfügung.

  • Die regulären Chorproben finden dienstags von 20:00 bis 21:30 Uhr im Gemeindezentrum St. Paul (am Lehenweg 14) statt.
    (Nicht während der Schulferien)
  • Für Fragen und nähere Informationen steht Ihnen gerne unser Kirchemusiker zur Verfügung:
    Ulrich Zimmerle, Kontakt über das Pfarrbüro St. Maria, Tel 0711 – 60 01 11

Folgende Gottesdienste werden vom Chor mitgestaltet:

  • Sonntag, 4. Juni, 11:00 Uhr, St. Maria - Robert Jones, Missa brevis in C für Chor und Orgel
  • Sonntag, 9. Juli, 11:00 Uhr, St. Maria - Neue Gesänge aus dem Gotteslob
  • Montag, 25. Dezember, 1. Weihnachtstag, 11:00 Uhr, St. Maria - Alois Baur (1794-1872), Pastoralmesse für Soli, Chor und Orchester

In St. Josef finden verschiedene Angebote der DJK statt:

  • DJK-Gymnastik für Frauen - Mo. 17:45 bis 21:00 Uhr
  • DJK-Kinderturnen - Mi.16:15 bis 18:15 Uhr
  • DJK-Schach - Di. 16:00 bis 18:00 Uhr und Do. 17:00 bis 22:00 Uhr

Die Mitglieder unserer Elisabethkonferenz haben einen Besuchsdienst für die Seniorinnen und Senioren der Gemeinde aufgebaut, ebenso laden sie einmal im Monat zu einem Seniorennachmittag ein.
Die Elisabethfrauen fühlen sich in der Sorge um ihre älteren Mitmenschen und im Glaubens- und Lebenszeugnis der Heiligen Elisabeth von Thüringen verbunden.

  • Vorsitzende der Elisabethkonferenz ist Renate Knobbe, stellvertretende Vorsitzende ist Annick Lohner.
  • Wer Interesse hat, am SeniorInnen – Besuchsdienst mitzuwirken, ist herzlich eingeladen.
  • Kontakt: Renate Knobbe über das Pfarrbüro St. Maria, Tel: 0711 - 60 01 11

Unser Familienfrühstück ist zwar im Gemeinderaum von St. Josef, wir sind aber offen für Familien auch von St. Antonius und St. Maria.
Wir treffen uns sonntags alle 6 bis 8 Wochen im Gemeinderaum St. Josef.
Von 9.00 Uhr bis kurz vor dem Gottesdienst um 10.30 Uhr ist Zeit fürs gemeinsame Frühstücken: ist Zeit für einen kleinen Impuls zum Sonntag oder zu einem Thema im Jahreskreis, ist Zeit für Austausch für die Erwachsenen, ist Zeit zum Spielen für die Kinder.
Da jede Familie meist etwas mitbringt bzw. wir uns kurz vor dem Familienfrühstück noch einmal über Mail kurzschließen, wer was mitbringt, gibt es meist ein reichhaltiges Frühstücksbuffet vom Süßen bis zum Herzhaften.

Kontakt: Christina Mailänder über das Pfarrbüro St. Josef, Tel: 0711 - 649 65 0 oder PR Ute Beckert

Seit Juli 1979 trifft sich ein Kreis von Frauen aus unserer Gemeinde einmal monatlich im Clubraum St. Antonius oder bei "aushäusigen" Aktivitäten.
Anfangs waren wir 15 Frauen, deren Kinder noch in den Kindergarten oder in die Schule gingen und deren Berufstätigkeit unterbrochen war. Im Lauf der Jahre hat sich unser Kreis auf 25 Teilnehmerinnen erhöht. Unsere gemeinsamen Interessen für die Themen unserer Gruppenabende sind Literatur, Kunst, Gesundheit, Gesellschaftspolitik und Religion. Aber auch die Geselligkeit darf nicht zu kurz kommen. Die Abende oder auch Besichtigungen und Ausflüge werden von einzelnen Gruppenmitgliedern organisiert, was ebenfalls zu einem guten Gemeinschaftsgefühl beiträgt. Für manche Abende laden wir hierzu auch mal eine Referentin oder einen Referenten ein. Auch die Gemeinde war uns immer wichtig, deshalb haben wir uns in der Vergangenheit bei vielen Gelegenheiten in der Gemeinde engagiert.
Ganz besondere Highlights waren für unsere Gruppe unsere z.T. zweitägigen Ausflüge zu besonders ausgewählten Zielen zu 10, 20, 25 und 30 Jahre Frauentreff; und wir alle wünschen uns, dass unsere über so viele Jahre gewachsene Gemeinschaft, in der wir uns auch gegenseitig vertrauen können, noch lange Bestand hat.

  • Kontakt: Frau Niedermaier, Frau Künzig über das Pfarrbüro St. Antonius, Tel 0711 - 687 34 47

 

 

Gymnastik für Frauen bietet der christlich geprägte - und offen für alle - Sportverein DJK Stuttgart-Süd e.V. für Frauen von 19 - 90 Jahren. Training für Körper und Geist in der Gemeinschaft fördern unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden.
Die Gymnastikstunden sind

  • am Montag jeweils von 17:45 bis 18:45, 18:55 bis 19:55, 20:00 bis 21:00 Uhr
  • am Mittwoch von 9:00 bis 10:00 Uhr jeweils im Gemeindesaal von St. Josef
  • Übungsleitung: Frau Gabriele Eberbach
  • Abteilungsleitung und Kontakt: Edeltraud Hasmüller über das Pfarrbüro St. Josef, Tel: 0711 - 649 65 0

Wir sind eine Gruppe von zur Zeit neun Männern, die sich einmal im Monat zum gemeinsamen Kochen im Gemeindehaus von St. Antonius trifft. Mit viel Engagement, aber entspannt, schwingen wir den Kochlöffel für ein mehrgängiges Menü, das wir anschließend gemeinsam mit dazu passenden Getränken genießen. Unsere immer besser gewordenen "Kochkünste" haben uns ermutigt, auch etwas ausgefallenere Rezepte auszuprobieren. Wir kochen je nach Jahreszeit und Lust neben schwäbisch auch bayerisch, italienisch, griechisch, asiatisch usw. Einmal im Jahr laden wir unsere Partnerinnen zu einem gemeinsamen Abend ein. Bei besonderen Gelegenheiten wie der Osternacht, den Gemeindefesten oder für die Firmlinge sind wir immer gerne bereit, uns einzubringen.

  • Kontakt: Rainer Schuster über das Pfarrbüro St. Antonius, Tel: 0711 -  687 34 47

Gott und das Leben feiern, Geschichten erzählen und hören, singen, beten und lachen, spielen und basteln - dazu möchten wir in unseren Kindergottesdiensten die Kinder einladen.
Unsere Kindergottesdienste finden - parallel zum Gemeindegottesdienst - statt, normalerweise (abgesehen von Ferienzeiten und anderen Ausnahmen, z.B. bei Familiengottesdiensten zur Erstkommunionvorbereitung oder bei Familiengottesdiensten der Kindertagesstätten):
in St. Antonius am 2. oder 4. Sonntag im Monat,
in St. Josef am 1. und 3. Sonntag im Monat,
in St. Maria am 2. oder 4. Sonntag im Monat 

Über Verstärkung in unserem Team der Kindergottesdienstleiter und Kindergottesdienstleiterinnen freuen wir uns immer!

 

 

Unser Kirchenchor freut sich über neue Stimmen und damit über Menschen, denen es Spaß macht, geistliche Chorgesänge einzustudieren und aufzuführen. Er gestaltet vornehmlich unsere Festtagsgottesdienste (häufig werden Orchestermessen aufgeführt), singt aber auch das Jahr über immer wieder in unseren Gottesdiensten. Einmal jährlich findet ein Konzert statt.

  • Probe ist jeweils dienstags um 20:00 Uhr im Gemeindezentrum St. Paul
  • Kirchenchorleitung: Ulrich Zimmerle 
  • Kontakt über das Pfarrbüro St. Maria, Tel: 0711 - 60 01 11

Wir sind eine offene Gruppe von meist 8 bis 12 TeilnehmerInnen.
Vor zwanzig Jahren gründete sich diese Gruppe nach einem Klosteraufenthalt - als Möglichkeit, das dort erlebte und praktizierte Morgenlob (Stundengebet) in den Gemeindealltag zu übernehmen. Im Anschluss an das Morgenlob frühstücken wir noch gemeinsam.
Herzlich Einladung an Interessierte! (Gerne mit kurzer "Anmeldung", damit auch genügend Brötchen vorhanden sind!).

  • Wir treffen uns (bis auf wenige Ausnahmen) jeden Freitag um 8:30 Uhr im Franziskussaal
  • Kontakt: Eva Landeck über das Pfarrbüro St. Antonius, Tel: 0711 - 687 34 47

 

          

Unser Lesekreis (6 bis 8 Personen) widmet sich hauptsächlich der neueren Literatur. Wir treffen uns acht Mal im Jahr, lesen zu Hause ein bestimmtes Buch und kommen dann zusammen, um über das Buch zu disktutieren. Was allen viel Spaß bereitet!
Sollten Sie Interesse haben, melden Sie sich in unserer Bücherei.

Kontakt: Barbara Köber über das Pfarrbüro St. Josef, Tel: 0711 - 649 65 0

Was machen wir Ministranten denn eigentlich?

Als Mini kannst du den Gottesdienst von ganz vorne miterleben, was sonst nicht möglich ist. Minis helfen dem Pfarrer und bringen ihm Brot und Wein und sammeln die Kollekte ein. An unseren Hochfesten wie Weihnachten und Ostern kommen Kreuz, Fahne, Leuchter und Weihrauch zum Einsatz.

Und was machen wir Minis außerhalb des Gottesdienstes?

Einmal im Monat treffen wir uns um gemeinsam Zeit zu verbringen. Wir machen Ausflüge wie zum Beispiel: bowlen, schwimmen gehen, gemeinsam kochen oder backen. Einmal im Jahr gibt es eine Übernachtung mit tollem Programm im Gemeindesaal, oder eine Freizeit, die über mehrere Tage geht. Wir feiern gemeinsam tolle Feste und wirken bei Gemeindefesten mit, indem wir Waffeln verkaufen.

Woher erfahre ich die Termine?

Alle Informationen, Einladungen zu unseren Aktionen bekommt ihr von uns per Mail. Alle Minis werden durch einen „Miniplan“ zum Ministrieren eingeteilt. Ihr werdet ca alle vier Wochen eingeteilt und bekommt diesen auch per Mail zugeschickt. Bei Hochfesten (z.B. Ostern / Weihnachten) sollen, wenn möglich, alle Minis kommen, da bei diesen Gottesdiensten mehr Minis gebraucht werden, es viel festlicher ist und außerdem besonders viel Spaß macht.

Wie kann ich Ministrant/ in werden?

Um Mini zu werden, musst du die Erstkommunion gemacht haben. Du bekommst eine Einladung zu unserem ersten Treffen und Termine für die Proben. Natürlich kannst du jederzeit einsteigen, falls deine Erstkommunion schon länger her ist. Es wird dann ein paar Proben geben, um dich auf deinen besonderen Dienst vorzubereiten und natürlich auch, um einander kennen zu lernen. Offiziell eingesetzt wirst du dann im Einsetzungsgottesdienst, der vom Pfarrer und den Oberminis gestaltet wird.

Kann ich jederzeit aufhören?

Bei uns Minis gibt es keine „Kündigungsfrist" oder etwas Ähnliches. Solltest du keine Lust mehr haben, oder es aus terminlichen Gründen nicht mehr schaffen, gibst du das einem Obermini bekannt und besprichst mit der Person, ab wann du deinen Dienst niederlegst. Wir hoffen aber natürlich, dass du noch lange Zeit und Lust haben wirst.

Wer sind die „Oberminis“?

Unsere Aufgaben sind unter anderem, den Minis im Gottesdienst zur Seite zu stehen, die Dienste einzuteilen, Aktivitäten für die Minis zu planen und durchzuführen und euch auf euren Ministrantendienst vorzubereiten. Um Obermini zu werden musst du 14 Jahre alt sein.
Unsere aktuellen Oberminis:
Madeline und Eva sind für die Minis in St. Josef zuständig.
Svenja und Sandra sind Eure Ansprechpartner für St. Antonius.

Du hast Fragen?

  • Dann wende dich an unsere Oberministranten: minis@st.josefheslach.de

Wir freuen uns auf DICH!

 

 

Wir, die Ministranten von St. Maria (und St. Paul) sind die Messdiener unserer Gemeinde.
Wir reichen dem Pfarrer nicht nur die Hostien und den Wein während des Gottesdienstes, sondern sind auch noch außer-kirchlich tätig.
Jedes Jahr fahren wir gemeinsam auf Mini-Freizeit und treffen uns monatlich zum Mininachmittag. Dabei spielen wir nicht nur Spiele, sondern fahren auch mal Schlittschuh, oder gestalten die Osterkerze.
Trotz unserer schrumpfenden Anzahl von 23 Minis haben wir jede Menge Spaß - und unterstützen die Gemeinde, wo wir nur können.

  • Kontakt: Felicitas Straka und Laurenz Schleicher über das Pfarrbüro St. Maria, Tel. 0711 - 60 01 11

Wenn Sie auch gern in geselliger Runde, gemeinsam mit netten Menschen zu Mittagessen möchten, sind Sie bei unserem Angebot genau richtig:

  • immer donnerstags 12.00 Uhr im Franziskussaal
  • 6 € für Suppe-Hauptgericht-Dessert
  • Veranstalter: Die Begegnungsstätte Kaltental und die Kirchengemeinde St. Antonius
  • Wir freuen uns über Ihre Anmeldung immer bis Mittwoch, 12.00 Uhr im Pfarrbüro St. Antonius, Tel: 0711 - 687 34 47


Als junge Mütter von Kindergartenkindern haben wir uns in der Gemeinde St Josef gefunden. Inzwischen zu Großmüttern geworden freuen wir uns auf unsere Treffen am Mittwoch, einmal im Monat. Wir haben ein ansprechendes Jahresprogramm mit religiösen Themen, Museumsbesuchen, Wanderungen und einem Tagesausflug.
Herzlich sind uns interessierte Frauen willkommen.

  • Kontakt: Marga Schirmer über das Pfarrbüro St. Josef, Tel: 0711 - 649 65 0

Die Kinder- und Jugendchöre sind ökumenisch und werden von Frau Gabriele Degenhardt geleitet
Sie finden im Gemeindehaus der evangelischen Kreuzgemeinde in der Böblinger Straße statt.

  • Spatzenchor (für Kindergartenkinder im Alter von 4-6 Jahren) immer dienstags:
    1. Gruppe 15:20 bis 15:50 Uhr
    2. Gruppe 16:00 bis 16:30 Uhr
  •  Kinderchor (für Grundschulkinder im Alter von 6-10 Jahren) immer mittwochs:
    1. Gruppe 15:45 bis 16:30 Uhr für Kinder der 1. und 2. Klasse
    2. Gruppe 16:45 bis 17:30 Uhr

  • Jugendchor (für Jugendliche im Alter von 11-15 Jahren) immer mittwochs:
    17:45 bis 18:45 Uhr
  • Kontakt: Gabriele Degenhardt über das Pfarrbüro St. Josef, Tel: 0711 649 65 0
  • mehr dazu

 

 

 

Der Ökumenische Chor Stuttgart Heslach ist eine Chorgemeinschaft der katholischen Kirchengemeinde St. Josef und der evangelischen Kirchengemeinde Stuttgart-Heslach. Eine wichtige Aufgabe des Ökumenischen Chors ist es, die Gottesdienste beider Gemeinden musikalisch zu gestalten.
Darüber hinaus finden auch regelmäßig Konzerte statt, in denen auch umfangreichere kirchenmusikalische Werke (Kantaten, Messen, Oratorien) aufgeführt werden.
Interessierte Sänger und Sängerinnen sind herzlich willkommen. Gerne auch solche, die nur bei Projekten mitmachen wollen.

  • Weitere Informationen bei den Chorleitern bzw. dem Chorvorstand:
    Gabriele Degenhardt und Klaus Weber, Kontakt über das Pfarrbüro St. Josef, Tel. 0711 - 649 65 0
    Hermann Köber: Kontakt über das Pfarrbüro St. Josef, Tel. 0711 - 649 65 0
  • Proben
    während der Schulzeit donnerstags, von 20:00-22:00 Uhr
    in geraden Wochen: Gemeindesaal der evangelischen Kreuzkirche, Benckendorffstr. 15 (Eingang über die Kirche)
    in ungeraden Wochen: Gemeindesaal der katholischen Gemeinde St. Josef, Finkenstr. 39 (Eingang durch das Gittertor)

Die Ökumenische Reisegruppe (Stuttgart) wurde von Prälat Anton Bauer (bis 1997 Pfarrer von St.Josef, Heslach) initiiert, bis 2004 organisiert und betreut. Danach übernahm ein Team aus dem Reiseteilnehmerkreis die Weiterführung der Unternehmung. Der Teilnehmerkreis setzt sich zusammen aus Gemeindemitgliedern von St.Josef (Heslach), St.Antonius (Kaltental) und der Evangelischen Gemeinde Heslach (Matthäus/Kreuz). Aber es haben sich auch aus anderen Stadtbezirken Interessenten eingefunden, die Stil, Qualität und Harmonie unserer Reisen schätzen. Das hat sich durch die langjährige Tradition und den gleichbleibenden Personenkreis ausgeprägt, ein Vorteil, den kaum ein kommerzielles Reiseunternehmen anbieten kann. Die Reisen werden kostendeckend, gemeinnützig kalkuliert, so dass weder Defizite noch Überschüsse entstehen. Zielsetzung dieser ökumenischen Reisen ist es, im gemeinsamen Erleben Stätten unseres christlichen Kulturkreises zu besuchen, sie zu verstehen und zu bewundern. Fahrt und Hotelbuchung werden von einem renomierten Reisebus-Unterenehmen organisiert. Für die Planung und Koordinierung ist das Reise-Team zuständig. An den Zielorten gibt es Führungen durch kompetente Fachleute (Kunst, Architektur, Geschichte). Die Objekte sind Kirchen, Schlösser, Paläste, Burgen und Museen. Nach den Besichtigungen des Tages sind die geselligen Abende im Hotel stets der angenehme Abschluss eines erlebnisreichen Tages. In der Regel sind 2 Reisen pro Jahr vorgesehen, die sich auf Frühjahr und Herbst verteilen. Reisedauer: 3-4 oder 5 Tage. Die Ökumenische Reisegruppe wendet sich nicht nur an Mitglieder der Heslacher Gemeinden. Zur Teilnahme sind alle eingeladen, die mit einer kulturorientierten Gemeinschaft erlebnisreiche Reiseeindrücke erfahren möchten.

  • mehr dazu unter www.mdeffner.de/oekumenR
  • Kontakt: Manfred Deffner, Edeltraud Hasmüller über das Pfarrbüro St. Josef, Tel: 0711 - 649 65 0

 

 

Regelmäßig laden die Elisabethfrauen alle Seniorinnen und Senioren 1 x monatlich zum Seniorennachmittag bei Kaffee, Tee und Kuchen nach St. Paul ein.

Die nächsten Termine:
Dienstag, 18. Juli, 14:30 Uhr Sommerfest "Ein buntes Sommerpotpourrie", im Gemeindesaal St. Paul
Mittwoch, 20. September, 14:00 Uhr Halbtagesausfahrt mit dem Historiker Medek, Treffpunkt Marienplatz, Anmeldung über das Pfarrbüro
Dienstag, 24. Oktober, 14:30 Uhr Totengedenken, in St. Paul, Kirche und Gemeindesaal
Dienstag, 21. November, 14:30 Uhr Elisabethfeier, in St. Paul, Kirche und Gemeindesaal
Dienstag, 12. Dezember, 14:30 Uhr Adventsfeier, im Gemeindesaal St. Paul

  • Kontakt. Renate Knobbe über das Pfarrbüro St. Maria, Tel: 0711 - 60 01 11

Seit dem 22.04.2007 gibt es in St. Maria den „Sonntagsspaziergang“. An jedem ersten Sonntag im Monat treffen sich Interessierte – meist Frauen – um 13:30 Uhr auf dem Marienplatz bei den Aufzügen. Wir erkunden in einem 2 ½ bis 3 stündigen Spaziergang Stuttgart und seine wunderschöne Umgebung. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln geht es zum Ausgangspunkt des Spaziergangs. Wenn es sich einrichten lässt, endet der Nachmittag in einem Lokal, denn spazieren gehen macht hungrig und durstig. Wenn die TeilnehmerInnen um einen Tisch sitzen, können sich alle besonders gut unterhalten. Das Ziel des jeweiligen Sonntagsspaziergangs wird etwa eine Woche vorher im Schaukasten von St. Maria bzw. St. Paul angekündigt. Zum „Sonntagsspaziergang“ sind alle eingeladen, die 2 ½ bis 3 Stunden gehen können.

  • immer am 1. Sonntag im Monat
  • Treffpunkt 13:30 Uhr am Marienplatz vor dem Aufzug

  • Kontaktpersonen: Brigitte Ebert und Rose Waldmann, über das Pfarrbüro St. Maria, Tel: 0711 - 60 01 11

Turnen für Kinder von 3 bis 6 Jahren bietet der christlich geprägte Sportverein DJK Stuttgart-Süd
im Gemeindesaal St. Josef mittwochs von 16:00-17:00 Uhr

 

 

 

Einmal im Monat trifft sich eine Gruppe von 10 bis 20 Leuten zu einer eineinhalbstündigen Wanderung mit anschließender Einkehr im Bereich des öffentlichen Nahverkehrs.

  • jeden 2. Dienstag im Monat
  • Treffpunkt 13:30 Uhr am Erwin-Schöttle-Platz
  • Kontakt: Georg Limmer über das Pfarrbüro St. Josef, Tel: 0711 - 649 65 0