Kinderhaus Franziskus

Kinderhaus Franziskus
Burgstraße 27
70569 Stuttgart-Kaltental
Leiterin Alexandra-Maria Friese
Öffnungszeiten des Kinderhauses
Montag - Freitag 7:30 - 16:30 Uhr

Im Kinderhaus Franziskus werden 50 Kinder im Alter von 10 Monaten bis 6 Jahren betreut. Derzeit gibt es 40 Plätze bei den "Maxis" (Kinder über 3 Jahre) und 10 Krippenplätze in der Krippe (Kinder unter 3 Jahren). Träger des Kinderhauses ist das Katholische Stadtdekanat Stuttgart.

Im Kinderhaus Franziskus arbeiten wir nach dem infans-Konzept. Wir fördern die kindliche Neugier und beobachten die Interessen und Themen der Kinder.  In Verbindung mit den im Kinderhaus definierten Erziehungszielen, entstehen so individuelle Unterstützungsangebote, welche direkte Auswirkung auf die Gestaltung der Bildungsbereiche,  das Materialangebot und die pädagogischen Angebote haben.  

Zusätzlich zum infans-Konzept arbeitet die Krippe nach der Pädagogik von Emmi Pikler. Hier stehen die beziehungsvolle Pflege und die individuelle Entwicklung, die durch das selbstständige Handeln der Kinder gefördert wird, im Vordergrund.

Gruppenübergreifende Informationen

Betreuungszeit der  8-Stunden-Gruppe: Täglich von 07.30 Uhr – 15.30 Uhr

Betreuungszeit der  9-Stunden-Gruppe: Täglich von 07.30 Uhr – 16.30 Uhr

Bringzeit ist im gesamten Haus bis 08.50 Uhr 

Abholzeit bei den Maxis ab 13.45 Uhr, in der Krippe ab 14.00 Uhr 

Die 9h-Betreuung bis 16.30 Uhr, kann zusätzlich gebucht werden, wenn ein Platz in der Spätdienstgruppe frei ist. Dies kann bei der Leitung angefragt werden.

Im Jahr 2017 hat das Kinderhaus voraussichtlich 23 Tage geschlossen

 

- 2 pädagogische Tage. Die Schließdaten werden mindestens 3 Wochen im Voraus angekündigt                                                                   

 

- Sommerschließung 2017:  07.08.-25.08.2017

 

- 1 Betriebsausflug der Seelsorgeeinheit: 14.07.2017

 

- Weihnachtsschließung 2017: 27.12.2017-05.01.2018

Die Kosten für einen Betreuungsplatz in unserer Einrichtung richten sich nach der Gebührenordnung der Stadt Stuttgart. Weitere Informationen auf: http://www.stuttgart.de/kitagebuehren

Hier finden Sie die Gebührentabelle der Stadt Stuttgart als pdf-Dokumet:
"Gebührenverzeichnis für den Besuch städtischer Tageseinrichtungen für Kinder, 
gültig ab 1. August 2016 (PDF)"

Kinder mit Familiencard8 Stunden Betreuung9 Stunden Betreuung
1 Kind138 €155 €
2 Kinder pro Familie104 € pro Kind 117 € pro Kind 
3 Kinder pro Familie50 € pro Kind56 € pro Kind
4 Kinder pro Familie45 € pro Kind

 50 € pro Kind

Kinder ohne Familiencard8 Stunden Betreuung9 Stunden Betreuung
1 Kind149 €168 €
2 Kinder pro Familie112 € pro Kind 126 € pro Kind
3 Kinder pro Familie54 € pro Kind60 € pro Kind
4 Kinder pro Familie48 € pro Kind54 € pro Kind

Kleinkindzuschlag
Für Kinder im Alter von 0-3 Jahren wird ein monatlicher Zuschlag von 70 € erhoben. Für Familien, die eine FamilienCard der Stadt Stuttgart nachweisen können, beträgt der Zuschlag 40 €. Besuchen gleichzeitig 2 oder mehr Kinder einer Familie unter 3 Jahren eine Tageseinrichtung für Kinder, wird der Kleinkindzuschlag nur einmal erhoben. 

Beitragsfreiheit mit BonusCard
Inhaber einer BonusCard der Stadt Stuttgart sind hinsichtlich Betreuungsentgelt und Kleinkindzuschlag beitragsfrei. Für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr ist die BonusCard der Eltern maßgebend.

Essensgeld
Für jedes Kind ab einer Betreuungszeit von mindestens 8h täglich wird zusätzlich zum Elternbeitrag ein Entgelt von 70 € pro Monat berechnet. Die Buchung des Essens ist im Ganztagesbereich verbindlich.
Für Fehlzeiten wird keine Ermäßigung gewährt. Fehlt ein Kind länger als 10 Betreuungstage, wird das Essensgeld ab dem 11. Betreuungstag auf Antrag anteilig erstattet. Inhaber der BonusCard zahlen einen reduzierten Essensbeitrag von 20 € pro Kind und Monat. 

Unsere Philosophie

Die vier Grundpfeiler im Kinderhaus

Die gute Arbeit und der „Wohlfühlcharakter“ im Kinderhaus Franziskus basieren auf vier Grundpfeilern. Dem Team, den Kindern, der Elternschaft und dem Träger. Jede dieser vier Einheiten bekommt einen hohen Stellenwert im Sinne der Transparenz und der partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Daraus resultiert die Identifizierung und somit die Zufriedenheit der jeweiligen Gruppen mit dem Kinderhaus.

Im Kinderhaus arbeiten:


Alexandra-Maria Friese, Kinderhausleitung,

Erzieherin und Fachwirtin


  • In der Krippe:
Anita Munz, stellv. Kinderhausleitung
Erzieherin
Marina Bündert, Erzieherin
Josephine Eckstein, Heilerziehungspflegerin

  • Im Kindergarten bei den "Maxis":
Jessica Burkhardtsmaier, Erzieherin
Mimoza Demali, Erzieherin 
Heike Drescher, Erzieherin
Heike Marotz, Erzieherin
Petra Schilling, Erzieherin
Annabelle Wölbl, Erzieherin
Anna Sardignolo, Erzieherin in Ausbildung
Michael Celinscak, FSJ-ler

Wir leben Vielfältigkeit

Jedes Kind wird in seiner Einzigartigkeit angenommen - ohne Ausgrenzung aufgrund von Behinderung, Herkunft, Nationalität, Religion oder Glaubensrichtung. Wir nutzen die unterschiedliche Herkunft unserer Kinder und gestalten regelmäßig ökumenische Angebote, um die verschiedenen Kulturen für die Kinder im Kinderhaus anschaulich zu machen und Offenheit für alle Nationalitäten zu schaffen. 

 

Bildung und Erziehung im Kinderhaus Franziskus

Bildung ist weit mehr als angehäuftes Wissen. Kinder schaffen sich kontinuierlich  ihr eigenes Wissen über die Welt. Erziehung dient dazu, die Kinder im Laufe dieser Entwicklung zu unterstützen und zu begleiten. Mit der Gestaltung von Räumen und Situationen regen wir im Kinderhaus diese Bildungsprozesse an und fordern die Kinder in ihrem Lernen heraus. 

 

Eingewöhnung

Das Vorhandensein von vertrauensvollen Bezugspersonen ist ein wesentliches Bedürfnis von Kindern. Die Gestaltung einer behutsamen Übergangszeit von der Familie in die Einrichtung ist ein unverzichtbares Merkmal für die qualitätsvolle Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern.  Um ein sehr gutes Vertrauensverhältnis von Kind zur Erzieherin zu gewährleisten, legen wir großen Wert auf die Eingewöhnung der Kinder. In der Regel dauert die Eingewöhnungszeit 2 - 4 Wochen in der Krippe zum Teil bis zu 8 Wochen. Die Dauer orientiert sich an den Bedürfnissen des Kindes und wird gemeinsam mit Ihnen beim Aufnahmegespräch geplant und ausführlich besprochen.

Sie und Ihre Familien sind immer mit dabei

Kinder brauchen Klarheit. Aus diesem Grund ist es jeder Mitarbeiterin im Kinderhaus  sehr wichtig, in der Erziehung Ihrer Kinder mit Ihnen Hand in Hand zu gehen. Hier fungiert der Elternbeirat vermittelnd und unterstützend. 

Träger des Kinderhauses Franziskus ist das Katholische Stadtdekanat Stuttgart / Verwaltungszentrum

www.katholische-kirche-stuttgart.de

(Logo mit Link folgt)

Arbeit und Bildungsbereiche in der Krippe

Tagesstruktur in der Krippe

  • Bringzeit von 7.30 Uhr bis 8.50 Uhr
  • Die Kinder werden von der Erzieherin in Empfang genommen, kurzer Austausch
  • Gemeinsamer Start in den Tag
  • Frühstückszeit, individuell nach Bedarf bis 10.00 Uhr
  • Spielzeit im Raum oder/ und Garten mit unterschiedlichen Spielmaterialien, die an den Entwicklungsstand der Kinder angepasst werden
  • Mittagessen ab ca. 11 Uhr
  • Schlafenszeit (jedes Kind darf seine Schlafutensilien (Kuscheltier etc.) gerne mitbringen)
  • Abholzeit ab 14.00 Uhr, nach Absprache
  • Nachmittagssnack
  • Spielzeit
  • Bis 15.30 Uhr Abholzeit
  • Bis 16.30 Uhr Abholzeit für die Spätdienstgruppe

 

Schlaf- und Ruhephasen 
Kinder brauchen im Alltag Ruhe- und Entspannungsphasen und die Möglichkeit zu ungestörtem Schlaf. Feste Schlafzeiten geben dem Tag eine Struktur und bieten den Kindern Orientierung. Ausreichender Schlaf und Phasen der Entspannung sind wichtige Voraussetzungen für die gesunde Entwicklung und für die Bildungsprozesse des Kindes. Allen Kindern wird ein geschützter Schlafplatz bzw. ein eigenes Bett mit der dazugehörigen Ausstattung (z.B. Matratze, Kopfkissen, Bettdecke) zur Verfügung gestellt. Wir versuchen auf die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Kindes einzugehen. 

 

Pflege
In der Pflege geht es uns nicht nur um Pflege- und Versorgungsleistungen, sondern um Beziehungspflege. Die Pflegesituation ist eine wohltuende, positive und prägende Basiserfahrung. Die pflegerischen Tätigkeiten in der Krippe haben bei uns einen hohen Stellenwert für die Beziehungserfahrungen des Kindes. Das Befinden jedes einzelnen Kindes steht bei der jeweiligen Pflegehandlung im Vordergrund. Pflegesituationen sind für das Kind anregende Lernsituationen, durch Zuschauen, Nachmachen und eigenes Tun erwirbt es zunehmend Kompetenzen. Je nach Entwicklungsstand des Kindes erhöhen sich der Grad der Selbständigkeit in der eigenen Versorgung und das Bewusstsein darüber, was ihm körperlich gut tut und seiner Gesundheit dient.

Arbeit und Bildungsbereiche bei den "Maxis" im Kindergarten

Bildungsräume

Jeder unserer Bildungräume wird von einer Erzieherin anregend gestaltet und betreut.

  • Lese- und Schreibbereich 
  • Logik und Mathematik
  • Bauen und Konstruktion
  • Atelier
  • Naturwissenschaften
  • Bewegung (Hengstenbergbaustelle)
  • Rollenspiel und Theater
  • Sinn, Werte, Religion
  • Tischspiele
  • Musik

Fotos und Erläuterungen zu den Bildungsräumen/-bereichen folgen.


Anmeldung

Anmeldeverfahren online über Homepage der Stadt Stuttgart

1. Gehen Sie auf die Homepage der Stadt Stuttgart http://www.stuttgart.de/kits

2. Klicken Sie auf den "Kindertagesstättenfinder"

3. Folgen Sie dem Link "Betreuungsangebote nach Kita-Namen"

4. Suchen Sie nach "Kinderhaus Franziskus - Burgstraße"

5. Sie können nun wählen, ob Sie ihr Kind unter oder über dem dritten Lebensjahr anmelden möchten.

6. Fügen Sie unsere Einrichtung zu Ihren Wunscheinrichtungen hinzu und füllen Sie die Platzbedarfsmeldung mit Ihren Daten vollständig aus.

Über dieses Verfahren werden Sie automatisch in unsere Warteliste aufgenommen und benachrichtigt, wenn ein freier Kinderhausplatz zur Verfügung steht.

Anfahrt

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Nehmen Sie die U1 bis zur Haltestelle Kaltental. Die Burgstraße zweigt unterhalb der U-Bahnhaltestelle Kaltental von der Böblinger Straße ab. Gehen Sie in die Burgstraße, die steil bergauf führt und folgen Sie der Burgstaße links bergauf bis zur Hausnummer 27. Der Kindergarten liegt direkt neben dem Pfarrbüro St. Antonius.

Anfahrt mit dem Auto

Von der B 14 und Stuttgart-Mitte her kommend folgen Sie der Böblinger Straße bis zur Kreuzung kurz vor der U-Bahn-Haltestelle Kaltental. Dort nach links in die Burgstraße einbiegen und dieser links steil bergauf folgen bis zur Hausnummer 27.