Kinderhaus St. Maria

In unserem Kinderhaus bilden und betreuen wir in zwei Kindergarten- und zwei Kleinkindgruppen bis zu 55 Kinder. Unser Haus in der Fangelsbachstraße 22 wurde im Frühjahr 2016 komplett abgerissen und wird im Moment neu errichtet. Bis zum Rückzug im Frühjahr 2018 sind die Kinder in zwei verschiedenen Übergangsquartieren untergebracht. Die Krippenkinder spielen in der Fetzerstraße 8 und die Kindergartenkinder in der  Immenhoferstraße 62. Nach dem Rückzug in das neue Gebäude wird die Einrichtung sechsgruppig und bietet bis zu 30 Krippenkindern und 60 Kindergartenkindern helle, neu gestaltete Räume, welche die Kinder in ihrer Entwicklung und Bildung unterstützen und herausfordern. 

 

 

Kinderhaus St. Maria
Krippe (0-3 Jahre)
Fetzerstraße 8
70199 Stuttgart
Kindergarten (3-6 Jahre)
Immenhoferstraße 62
70180 Stuttgart
Leiterin Beatrix Beck-Rothfuß
Öffnungszeiten Kindergarten
Montag - Donnerstag 7:30 - 16:30 Uhr
Freitag 7:30 - 15:30 Uhr
Öffnungszeiten Krippe
Montag - Donnerstag 8:00 - 16:30 Uhr
Freitag 8:00 - 15:30 Uhr

Einblicke in unseren Kindergarten Immenhoferstraße

Achtung Baustelle

Baustelle in St. Maria

Noch ist unsere Kindertagesstätte im Bau! Wir freuen uns auf den Wiedereinzug in die Fangelsbachstraße im Frühjahr 2018!

Das sind wir

Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit bildet der Orientierungsplan für Bildung-und Erziehung in Baden-Württemberg, den wir, mit dem in England entwickelten Early Excellence Ansatz (EEC), umsetzen. Im Bereich der 1- bis 3 - jährigen Kinder orientiert sich unsere Einrichtung neben EEC an den wissenschaftlichen Erkenntnissen und Grundsätzen der Kinderärztin Emi Pikler. In Anlehnung an deren Pädagogik messen wir dem Spiel der Kinder, der Bewegungsentwicklung und der Pflegesituation besondere Bedeutung bei.

Kinder verarbeiten ihre Erfahrungen im Spiel und erlangen dabei tiefgreifende Erkenntnisse.
Anregung und Herausforderung bekommen die Kinder durch eine Umgebung, die sie zum Entdecken und Forschen einlädt. Die Kinder lernen am intensivsten, wenn ihnen die handelnde Auseinandersetzung und das Beeinflussen von Situationen und Objekten möglich sind und sie die Welt mit ihrem ganzen Körper und allen Sinnen wahrnehmen können. Wir pädagogische Fachkräfte schaffen für die Kinder anregende Lern- und Erfahrungsräume und sehen uns als Begleiter der Kinder auf ihrem Entwicklungsweg. Wir nehmen jedes Kind mit seinen Fragen und Bedürfnissen individuell wahr und machen uns gemeinsam mit dem Kind auf den Weg, um nach Antworten zu suchen.

Stellenangebote

Pädagogische Fachkraft (m/w) 50-70% zum Jan./Feb./Mrz. 2018

PDF zum download

Erzieher/-innen im Anerkennungsjahr zum September 2018

PDF zum download

Die Säulen unserer Arbeit

Eine zuverlässige und interessierte Beziehung zum Kind sowie die ständige Auseinandersetzung mit dem jeweiligen pädagogischen Handeln, bieten dem Kind einen geeigneten Rahmen zur Entfaltung seiner Fähigkeiten.
Der Eingewöhnung der neuen Kinder schenken wir besondere Aufmerksamkeit. Die Eingewöhnungszeit wird von einer unserer pädagogischen Fachkräfte begleitet. Sie bietet dem Kind Sicherheit und Hilfe beim Ankommen in unserer Kita und ist Ansprechpartnerin für die Eltern.

Bildung ist mehr als Lernen. Bildung bedeutet sich ein Bild von der Welt zu machen.
Die Entwicklung jedes Kindes verläuft unterschiedlich. Daher bedarf es einer Umgebung, die es anspornt schrittweise seine Fähigkeiten zu erweitern. Die Kinder brauchen Räume, Materialien und Angebote, die jedem Stadium ihrer Entwicklung gerecht werden.
Wir pädagogischen Fachkräfte sehen uns als Begleiterinnen im Selbstbildungsprozess der Kinder und nehmen selbst die Haltung des lebenslangen Lernens ein.

Wir sehen in der Bewegungserziehung einen wesentlichen und bedeutsamen Erziehungsbaustein, der den Kindern dazu verhilft, sich die Welt zu erobern.
Kinder erfassen und verstehen ihre Umgebung vor allem über Bewegung und Sinneswahrnehmungen. Regelmäßige Waldtage bieten den Kindern vielfältige Formen der Bewegung und Erfahrungen in und mit der Natur in den Waldgebieten rund um unser Kinderhaus .

In unserer Kindertagesstätte ist uns eine Sinn- und Werteorientierung wichtig. Wir leben mit den Kindern gesellschaftliche und religiöse Werte innerhalb des pädagogischen Alltags und Jahreskreises.

Für uns ist ein wichtiger Baustein des pädagogischen Auftrags, das Kind in seiner Persönlichkeit zu beachten. Wir beobachten die Kinder in verschiedenen Spielsituationen, um sensibel zu werden für deren Interessen und Fähigkeiten. Die Beobachtungen jedes einzelnen Kindes reflektieren wir im fachlichen Diskurs. Wir halten die Entwicklung der Kinder in einem sogenannten Portfolio fest. Die Beobachtungen und das Portfolio sind Grundlage für Entwicklungsgespräche mit den Eltern.

Gebühren

Die Kosten für einen Betreuungsplatz in unserer Einrichtung richten sich nach der Gebührenordnung der Stadt Stuttgart.
Weitere Informationen auf: http://www.stuttgart.de/kitagebuehren

Hier finden Sie die Gebührentabelle der Stadt Stuttgart als pdf-Dokumet:
"Gebührenverzeichnis für den Besuch städtischer Tageseinrichtungen für Kinder, 
gültig ab 1. August 2016 (PDF)"

Kinder mit Familiencard8 Stunden Betreuung9 Stunden Betreuung
1 Kind138 €154€
2 Kinder pro Familie104 € pro Kind 117 € pro Kind 
3 Kinder pro Familie50 € pro Kind54 € pro Kind
4 Kinder pro Familie45 € pro Kind

50€ pro Kind

Kinder ohne Familiencard8 Stunden Betreuung9 Stunden Betreuung
1 Kind149 €168 €
2 Kinder pro Familie112 € pro Kind 126 € pro Kind
3 Kinder pro Familie54 € pro Kind60 € pro Kind
4 Kinder pro Familie48 € pro Kind54€ pro Kind

Für Kinder im Alter von 0-3 Jahren in Krippen (VÖ/GTE) und Ganztagesgruppen wird ein monatlicher Zuschlag von 70 € erhoben. Für Familien, die eine Familiencard der Stadt Stuttgart nachweisen können, beträgt der Zuschlag 40 €. Besuchen gleichzeitig 2 oder mehr Kinder einer Familie unter 3 Jahren eine Tageseinrichtung für Kinder, wird der Kleinkindzuschlag nur einmal erhoben. 

Inhaber einer BonusCard der Stadt Stuttgart sind hinsichtlich Betreuungsentgelt und Kleinkindzuschlag beitragsfrei. Für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr ist die BonusCard der Eltern maßgebend. Ältere Kinder benötigen eine eigene Bonuscard.

Für jedes Kind, das eine Ganztageseinrichtung inkl. Schülerhort besucht oder in einer anderen Betreuungsform (VÖ-Einrichtungen) das Essensangebot wahrnimmt, wird zusätzlich zum Elternbeitrag, unabhängig vom Betreuungsumfang und der Anzahl der Kinder in der Familie, ein Entgelt von 70 € berechnet. Für Fehlzeiten wird keine Ermäßigung gewährt. Fehlt ein Kind länger als 10 Betreuungstage, wird das Essensgeld ab dem 11. Betreuungstag auf Antrag anteilig erstattet. Inhaber der BonusCard zahlen einen reduzierten Essensbeitrag von 20 € pro Kind. 

Anmeldung

Sie sind auf unsere Einrichtung aufmerksam geworden oder Sie haben Freunde oder Bekannte, deren Kinder bereits unsere Kindertagesstätte besuchen?
Dann haben Sie die Möglichkeit, unsere Räume und unser pädagogisches Konzept bei einer Hausführung näher kennenzulernen.
Bitte erfragen Sie die Termine, die wir in der Regel einmal monatlich anbieten, telefonisch.
Tel. Krippe (für Kinder unter 3 Jahre) 0711/ 22 07 02 71
Tel. Kindergarten (für Kinder über 3 Jahre) 0711/ 12 06 53 60

Die Vormerkung für einen Kindertagesstättenplatz können Sie am schnellsten online vornehmen über die Homepage der Stadt Stuttgart:  Serviceseite KiTS Stuttgart: http://www.stuttgart.de/kits.

Dort haben Sie die Möglichkeit, über den Kitafinder Ihren Platzbedarf online direkt an verschiedene Einrichtungen zu melden.
1. Gehen Sie auf Betreuungsangebot nach Kita-Namen
2. Suchen Sie nach "Kinderhaus St. Maria Fangelsbachstraße"
3. Fügen Sie das Kinderhaus St.Maria (je nach Alter des Kindes Krippe oder Kindergarten) zu Ihren Wunscheinrichtungen hinzu und füllen die Platzbedarfsmeldung vollständig mit Ihren Daten aus.

Wir bekommen eine Benachrichtigung über die eingehende Anmeldung und können diese abrufen. Sie bekommen von uns eine Rückmeldung über den Eingang und den Status der Anmeldung.

Falls Sie keine Möglichkeit zur Online-Anmeldung haben, können Sie eine schriftliche Anmeldung vornehmen. Unseren Anmeldebogen erhalten Sie während unserer Öffnungszeit in unseren Interims-Einrichtungen: Krippe St.Maria, Fetzerstraße 8 und Kindergarten St.Maria, Immenhoferstraße 62.

Wenn Sie zum neuen Kitajahr bzw. im Laufe des jeweiligen Kitajahres einen Platz suchen, müssen Sie ihr Kind bis spätestens 15.Februar des Jahres über das oben genannte Online-Anmeldesystem der Stadt Stuttgart bzw. schriftlich bei uns angemeldet haben.

Wir teilen Ihnen dann bis zum 01. April mit, ob ihr Kind einen Platz bei uns erhält.

Bis 01. Mai müssen Sie uns den Platz verbindlich zusagen.

Den Eltern, für deren Kind wir zum 01. April keine Zusage machen können, bleibt die Möglichkeit auf unserer Warteliste zu verbleiben. In einer zweiten Auswahlrunde vergeben wir abgesagte Plätze bis 01. Juli.

Anfahrt

Anfahrt zur Krippe Fetzerstraße 8

Anfahrt mit dem ÖPNV: Bushaltestelle (Linie 41) Dornhaldenstraße
Sie nehmen die U-Bahnen U 1, U 14 oder U21 bis zur Haltestelle Marienplatz. Dort steigen Sie um in den Bus Nr. 41 Richtung Lerchenrainschule. An der Bushaltestelle Dornhaldenstraße steigen Sie aus und gehen nur noch ein kurzes Stück in die Fetzerstraße hinein bis zum Haus Nr. 8 auf der linken Straßenseite. 

Anfahrt mit dem Auto
Von der Karl-Kloß-Straße biegen Sie in die Fetzerstraße ein (Einbahnstraße! Einfahren nur über Karl-Kloß-Str. möglich). Parken Sie am Besten in den gekennzeichneten Flächen in der Fetzerstraße. Achtung Anwohnerparkzone! Parkautomaten vorhanden. 

Anfahrt zum Kindergarten Immenhoferstraße 62

Anfahrt mit dem ÖPNV: Bushaltestelle (Linie 43) Zeller Straße
Sie nehmen die U-Bahnen U 1, U 14 oder U21 bis zur Haltestelle Marienplatz. Dort steigen Sie um in den Bus Nr. 43 Richtung Killesberg. An der 3. Bushaltestelle "Zeller Straße" steigen Sie aus und gehen nur noch ein kurzes Stück den Berg hinunter. Auf der linken Straßenseite der Immenhoferstraße liegt das Kirchengebäude, in dem sich der Kindergarten gerade befindet. 

Anfahrt mit dem Auto
Vom Marienplatz kommend fahren Sie die Filderstraße entlang bis Sie zu einen Blumenladen und die Bushaltestelle Markuskirche auf der rechten Seite sehen. Dort biegen Sie scharf rechts in die Immenhoferstraße ein und fahren bergauf. Die Nr. 62 (Kirche) liegt auf der rechten Straßenseite. Parken können Sie kurzfristig auf dem Vorplatz der Kirche.
Sollten diese Parkplätze belegt sein, parken Sie in der Tulpenstraße oder der Zeller Straße, die beide von der Immenhoferstraße von unten kommend rechts abzweigen. Achtung Anwohnerparkzone! Parkautomaten vorhanden.